Zum Hauptinhalt springen

Trauerbegleitung

Niemand sollte in seiner Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen alleine gelassen werden. 
Trauern ist ein Prozess, der unsere Seele begreifen lässt, was real passiert ist. 
Trauer berührt unser tiefstes Inneres und führt uns letztendlich zu uns selbst zurück  und konfrontiert uns mit existentiellen Fragen:

  • Wohin geht dieser verstorbene Mensch? 
  • Warum hat man mir meinen liebsten Menschen genommen ? 
  • Warum ist das Leben so grausam zu mir ? 
  • Habe ich alles versucht, um ihm einen würdevollen Abschied zu geben ?
  • Werde ich jemals wieder "normal" leben können ? 
  • Wie soll mein Leben weitergehen können ?
  • Gibt es einen Gott ? 

u.v.m. 

All dies sind Fragen, die ich mir auch schon im Leben gestellt habe. Und es sind Fragen, die uns als Mensch mit anderen Menschen verbindet; denn gewiss ist, dass wir alle eines Tages von dieser Welt gehen werden. So verschieden die Lebensphilosophien sind, so unterschiedlich sind auch die Verhaltensweisen und Gefühle der Menschen, wenn es um das Thema "Tod" geht. In unserer westlichen Welt verleugnen wir gerne, dass es einen Tod gibt und dass wir sterblich sind,  oder : "Gestorben wird im Krankenhaus".. 

In meiner langjährigen Arbeit als Hospizhelferin habe ich an sehr vielen Sterbebetten gestanden und versucht,  den Angehörigen Zuversicht zuzusprechen und die Hand des Sterbenden gehalten. 

Zugleich erinnere ich mich gut an meine Reisen nach Asien und das Verweilen an hinduistischen Verbrennungsstätten. ---Leichte Wege werden an anderen Orten und zu anderen Zeiten beschritten, das ist wohl wahr---Und ich war sehr ergriffen und  fasziniert von dem Glauben der Trauernden und der Zuversicht, die diese Menschen dort, aus tiefster Überzeugung, offenbarten. 

Dem Tod ein Stück weit den Schrecken und den schwarzen Schleier nehmen. Mein Ziel in  meiner Tätigkeit als Trauerbegleiterin ist es,  Sie sowohl in der Phase zu begleiten, in der die geliebte Person im Krankenhaus, Hospiz oder Zuhause ist, sowie auch unterstützend in Ihrer Trauerphase nach deren Tod für Sie da zu sein.  Die Gesprächstermine mit mir können Sie auch nutzen, um  ganz allgemeine Fragen zu stellen: Was passiert in einem Hospiz?  Was geschieht mit dem Verstorbenen unmittelbar nach dessen Tod ? Was kann ich noch tun, um dem Sterbenden meine Liebe zu zeigen? Was könnte ich ihm noch mitteilen wollen ?

Trauer kann sich über Jahre hinwegziehen und in unerwarteten Situationen wieder auftauchen. 

Hierzu biete ich auch Trauerseminare an (Fr-So).